News 2019

13. bis 22. 11.2019

 

Aufenthalt im Sternstundenhaus in Peißenberg

20. bis 29. 05.2019

 

Aufenthalt im Sternstundenhaus in Peißenberg

05.04.2019

 

Benefizkonzert „Beziehungsweisen“

Beziehungsweisen
...Besinnliches, Heiteres und Trauriges über das Glück und die Liebe...
 
Einladung zu unserem kleinen Konzert in der St.-Jakobus-Kirche am Freitag, den 5. April 2019
Beginn um 19 Uhr (Dauer ca. 50 Minuten)
 
„Was wir mit unseren Wegbegleitern erleben, ist sehr facettenreich...“
Der Abend möchte Sie anhand von Texten des argentinischen Schriftstellers Jorge Bucay und Musik aus dem Bereich des Pop und der Klassik mit auf die Reise in verschiedene Gefühlswelten nehmen, die jedem von uns sicherlich bekannt sind...
 
Gesang: Barbara Seiler
Cello, Klavier: Andreas Thiemig
Texte gelesen von Gabriele Schmidthals-Pluta
 

02.04.2019

 

Vereinsvorständeversammlung der Stadt Gersthofen

24. bis 26. 02.2019

 

„Wenn sich jemand das Leben nimmt....“

Internationale Fachtagung in der Thomas Morus Akademie Bensberg, Veranstalter sind der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK), das Ev. Militärpfarramt Bonn II und die Thomas Morus Akademie.
Der Tod durch Suizid stellt Lebenspartner und Angehörige, Unternehmen und Organisationen, aber auch Einsatzkräfte in Polizei und Bundeswehr vor besondere Herausforderungen. Die Fachtagung soll internationale Studien zum Thema Suizid vorstellen und zum Austausch über Strategien zur Prävention und über Erfahrungen aus der Nachsorge anregen. Angesprochen sind Akteure aus der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) und Notfallseelsorge, der Beratungsarbeit, aber auch Mitarbeitende von Forschungseinrichtungen, Polizei und aus den europäischen Armeen.

05.02.2019

 

Jahreshauptversammlung

Der Rückblick auf das Jahr 2018, der Finanzbericht 2018 und ein Ausblick auf das Jahr 2019 bestimmten den Inhalt der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Einblicke in die „Möglichkeiten und Grenzen des Kinderschutzes durch das Jugendamt„ lieferte Frau Karin Hoyer von der Familienstation  Gersthofen.

30.01.2019

 

Fachtagung in Duisburg zum Kinderschutz

„Handeln bevor es zu spät ist!“ Die wissenschaftliche Leitung und Moderation oblag Dr. Peter Seiffert. Von verschiedenen Seiten wurden Beiträge zum Kinderschutz geleistet. Der gemeinsame Austausch und das wissenschaftlich interdisziplinäre Programm brachte Fachkräfte aus verschiedensten Bereichen zusammen. Exzellente Referenten lieferten dafür die Grundlage.

Der Gerd-Unterberg-Preis 2019 wurde verliehen an Herrn Dr. med. Thomas Fischbach, praktizierender Kinder- und Jugendarzt und Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte BVKJ.  RISKID würdigt damit einen Arzt, dem der Schutz von Kindern ein vordringliches Ziel ist. Sowohl in seiner ärztlich praktischen Tätigkeit als auch auf der berufspolitischen Ebene hat er sich für den Schutz vor Misshandlungen für die Schwächsten der  Gesellschaft eingesetzt.  

Für Dr. Thomas Fischbach waren immer zuerst die Kinder wichtig: „ Der Staat muss seiner im Grundgesetz geregelten Fürsorgepflicht gegenüber den Kindern als schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft nachkommen. Dies schließt im Einzelfall auch den Schutz vor den eigenen Eltern ein.“

Der Vorstandsvorsitzende von RISKID, Dr. Ralf Kownatzki würdige den Preisträger in seiner Laudatio.

„Bei allen anstehenden Entscheidungen zum Kinderschutz warst Du immer zu allererst Anwalt der Kinder.“
„Kinder brauchen Helfer wie Dich, die bereit sind auch gegen den Mainstream zu schwimmen.“

15.01.2019

 

Neujahrsempfang des Vereins am 15. Januar 2019 im Gasthof Stern

Zum Neujahrsempfang wurde auf ein ereignisreiches und mit vielen Höhepunkten versehenes Jahr 2018 zurückgeblickt und mit einem Zitat von Mutter Teresa die Aktivitäten untermauert:

„Wir können keine großen Dinge vollbringen –
nur kleine, aber die mit großer Liebe... „

Mit viel Liebe und Hingabe wurden unvergessliche Momente geschaffen und in den Herzen der Anwesenden konnte diese Liebe ebenfalls entflammt werden. Dankbarkeit für diese Augenblicke kamen zum Ausdruck.
Der zweite Bürgermeister der Stadt Gersthofen Herr Stefan Buk dankte in seinem Grußwort allen Anwesenden für das vergangene Jahr und zeigte sich tief beeindruckt und auch berührt von allem was im Jahr 2018 geleistet wurde.

Pressebericht 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung